Die rot-weissen Ballette

Auch in unserem Jubiläumsjahr wussten unsere beiden Ballette (klingt komisch, heißt aber so) einmal mehr zu überzeugen. Hier stellen wir euch die diesjährigen Gruppen etwas genauer vor – samt Fotos vom inzwischen traditionellen Sitzungs-Shooting!

Unser Männerballett geht passend zum Jubiläumsprinzenpaar als Piraten auf die Reise. Für die Zugabe konnten die Trainerinnen, Kathrin Kalter und Nadine Manderla, auch einige ehemalige Tänzer reaktivieren. Dabei erinnern die Ex-Mitglieder mit ihren Kostümen und zackigen Bewegungen an die Tänze der vergangenen Jahre.

Das Rot-Weiss-Ballett besteht im Jubiläumsjahr aus 18 Tänzerinnen, zwei Tänzern und fünf Trainerinnen, die sich insgesamt für drei verschiedenen Tänze verantwortlich zeichnen. Zum Team gehört außerdem Hair & Make-up Artist Sarah Moskopp, die in diesem Jahr leider keinen Mustache malen darf.

 

Der Marschtanz ist Gott sei Dank männerfrei. 16 Gardemädels schmeißen – zeitweise mit Clownsnase aufgehübscht – die Beine. Dabei trauen sie sich kaum ohne ihr Maskottchen “Tussi“ auf die Bühne. Trainiert wird der Marsch wiederum von Kathrin Kalter.

Als Musketiere geht das Rot-Weiss-Ballet in der Zwischenshow schwer bewaffnet auf die Bühne. Die 15 Tänzerinnen und Tänzer hören dabei auf das Kommando von Tanja Christmann und Nadja Itzeck.

In der Schlussshow macht sich das Rot-Weiss-Ballett die Geschichte von König der Löwen zu Eigen. Neben Mufasa, Scar und 18 Löwinnen gehört auch der Mandrill Rafiki zum Ensemble. Mit dabei sind neben den Trainerinnen, Anja Becker und Katrin Gallo, auch immer das Maskottchenpaar Simba und Nala.